Büroprojekt „AERA“ in Berlin

 „15.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche. Raum für bis zu 1.000 Arbeitsplätze. Ein 2.200 Quadratmeter großer Dachpark. In Charlottenburg soll auf der Mierendorff-Insel ein zukunftsfähiges Bürohaus entstehen. […]

Der Park soll fast einen halben Kilometer Wegenetz bieten. Vorgesehen sind bis zu zwölf Meter hohe Bäume und 25 verschiedene Pflanzenarten. […] Die Biomasse auf dem Dach von AERA wird in der Lage sein, etwa fünf Tonnen CO2 pro Jahr zu binden. Das Projekt wurde bereits mit DGNB-Platin vorausgezeichnet.
Die Umsetzung soll jetzt in großen Schritten erfolgen: Nachdem im April 2021 mit dem Ausheben der Baugrube begonnen wurde, ist seit November der Rohbau im Gange.[…] Die Fertigstellung soll im vierten Quartal 2023 erfolgen.
Mit dem Grundstein von AERA soll nicht nur die Basis für ein modernes Bürogebäude gelegt werden. Es ist auch der Auftakt einer umfangreichen Quartiersentwicklung. Auf dem Grundstück nebenan sollen bald mit dem Quartier „Am Spreebord“ auf einer Fläche von 2,8 Hektar weitere 100.000 Quadratmeter Wohn- und Gewerbefläche erschlossen werden sowie 7.000 Quadratmeter Grünanlagen entstehen.“

Quelle: Immobilienmanager